· 

Barbara

Mein Name ist Barbara und ich bin beinahe 64 Jahre alt. Ja richtig, ich komme ins Pensionsalter und freue mich darauf. Noch viel mehr freue ich mich, dass Silvana genau zu dem Zeitpunkt, wo für mich ein neuer Lebensabschnitt beginnt, das Ü55 Wohnprojekt in Romanshorn startet. Mir war schnell klar, vor allem als ich das

Traumhaus gesehen hatte, da bin ich dabei. Meine Freude ist gross.

 

Mein Leben ist bewegt und intensiv. Beständigkeit und Routine liegen mir nicht so. Ich mag Abwechslung, Tiefe, Sinnhaftigkeit, Mystik, Humor, Freiheit und bin tief dankbar für das Geschenk des Lebens.

 

Einen grossen Teil meines Lebens widmete ich der Familie, ich war 24 Jahre verheiratet und habe drei Kinder grossgezogen. Sie sind das grösste Geschenk in meinem Leben. Mittlerweile habe ich sogar schon eine Enkeltochter.

 

Die Sinnfrage im Leben liess mich nie los. Warum sind wir hier? Wo kommen wir her? Wohin gehen wir? Meine innere Sehnsucht und die tiefe Verbindung zu Tieren führten mich immer tiefer in diese Fragen.

Über meine Weggefährten Charly (Hund) und Mac (Pferd) fand ich zur Tierkommunikation, Schamanismus und letztlich zur Zen-Praxis.

 

Neben der Familienarbeit fing ich an meine Wahrnehmungs – und Kommunikationsbegabungen zu schulen und Menschen im Umgang mit ihren Tieren zu beraten. Diese Tätigkeit wiederum führte mich in die Tierschutz -und Tierrechtsarbeit. Das Leid der Tiere in

der Nutzung, berührt mich tief und ich setzte meine Begabungen im Rahmen verschiedener Tierschutz-Stiftungen für die Aufklärung der Bevölkerung ein.

 

Daneben übe ich intensiv den Zen-Weg. Die zwei letzten Jahre verbrachte ich im Zen- Zentrum Felsentor auf der Rigi, arbeitete in der Hausgemeinschaft mit und führte verschiedene Kurse, u.a. «Mit unseren Tieren meditieren durch». Im kleinen Rahmen werde ich dies weiterhin anbieten.

 

Jetzt ist die Zeit für mehr Ruhe in meinem Leben gekommen. Seit einigen Jahren lebe ich mit der Diagnose Multiple Sklerose. Es geht mir recht gut, aber der Körper verlangt immer mehr Ruhe.

 

Spätestens ab Ende Mai werde ich in die Ü55 WG von Silvana in Romanshorn einziehen und lernen, auf die Bedürfnisse meines Körpers zu hören. Ich bin überzeugt, dass sich in Romanshorn die richtigen Menschen finden und dem grosszügigen Haus ein Flair von Sinnhaftigkeit, Lebensfreude, Dankbarkeit und fröhlichem Lachen Leben einhauchen werden. 

 

 

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben