Dein Beitrag

Viele Lebensgemeinschaften finanzieren sich ihr  Projekt über sogenannte "Eintritts-Beiträge" oder "Einmaleinlagen".

In der Lebensgemeinschaft Libellule ist das nicht der Fall. Keiner braucht ein bestimmtes Grundkapital, um hier mitmachen zu können. Alle grösseren Investitionen sind bereits getätigt. 

Aus diesem Grund ist dafür aber dein monatlicher Beitrag grösser als dies in vergleichbaren LG's der Fall ist. In dem unten genannten Beitrag sind nicht nur Betriebs- und Nebenkosten enthalten, sondern auch eine Art Rückzahlung-Beitrag an die bereits getätigten Investitionen.  

  • Dachwohnung: 900.--
  • Cabane: 700,--
  • Gitane: 600.--

Der oben genannte monatliche Beitrag versteht sich als Annahme für die kommenden Jahre aufgrund der Ende 2017 zu Grunde liegenden Zahlen und Berechnungen. Je mehr Mitglieder die Gemeinschaft umfasst, desto höher ist die Chance, dass er sich nach unten korrigieren lässt. 

 

Was du dafür bekommst

Für deinen Beitrag zum Wohnen und Leben in der Lebensgemeinschaft erhälst du nebst dem Wohnrecht in deinem Objekt 

  • freien Zugang zu den Gemeinschaftsräumen, die aus einer gut ausgebauten und komplett ausgestatteten Küche bestehen, sowie der grossen, zum Garten hin verglasten und schön möblierten Veranda mit Holz-Kaminofen und Fernseher.
  • Des weiteren stehen Nebenräume wie das Atelier (mit Kamin) zum Basteln oder für andere Kreativ-Arbeiten, eine Werkstatt mit einer grossen Auswahl an Werkzeugen und Maschinen sowie eine grosse offene Tenne/Scheune, die im Moment teilweise als Garage dient, zur Verfügung.
  • Ausserdem steht dir/euch der 7000 m2 grosse Garten mit Bio-Schwimmteich, Feuerstelle, Holzbackofen, Solar-Dusche, Gemüsegarten und vieles mehr zur Verfügung. 
  • Die in deinem Beitrag enthaltenen Betriebskosten werden jeweils Ende Jahr abgerechnet. Für Strom und Wasser existieren Zähler, der Rest wird anteilsmässig gesplittet.  
  • Und ganz wichtig! Die Umgebung der Cabane und der Gitane können ihre Mieter individuell gestalten. Du kannst dir deinen eigenen Garten nach deinem Geschmack einrichten.   

Betriebskosten

In den Betriebs- und Nebenkosten sind Aufwendungen wie

  • Strom, bzw. Heizkosten
  • Wasser
  • Abfallentsorgung
  • steuerliche Gebühren und Abgaben für das ganze Areal
  • Unterhaltskosten für Garten und Anlage
  • Nutzung des W-Lans fürs Internet und Teilnutzung des Festnetzes
  • Nutzung der gemeinschaftlichen Räume und Ressourcen wie Hausstrom und -wasser usw. enthalten.

Die effektiven Zahlen werden Ende Jahr in ein Nebenkostenmodell (Tabelle) übertragen und pro Objekt und/oder Person berechnet. Strom und Wasser (die grössten Posten) können mit Hilfe von Zähleruhren exakt abgerechnet werden. In einer jährlichen Versammlung wird die Abrechnung gemeinsam besprochen. Stellt sich heraus, dass die Ausgaben vom Budget abgewichen sind, ergeben sich eventuell Nachforderungen oder Rückzahlungen.

 

Mietdauer, Mietbeginn

Die Objekte stehen im Moment ferienhalber zur Verfügung. Reservationsanfragen kommen üblicherweise ab November/Dezember für das nachfolgende Jahr herein. Zu diesem Zeitpunkt muss ich entscheiden, ob ein Objekt für die Feriengäste zur Verfügung steht oder nicht. Dies hat zur Konsequenz, dass Interessierte für die LG ein Objekt immer für ein ganzes Kalenderjahr mieten, bzw. frühestens ab dem Herbst mieten können. Es hat aber auch den Vorteil, dass wir für 2018 schön Zeit haben, um Interessierte kennenzulernen und natürlich auch umgekehrt.

 

Haftpflichtversicherung

Um das Mietobjekt und dessen Inhalt abzusichern, ist es angemessen eine entsprechende Mobiliar- und Haftpflichtversicherung abzuschliessen.