Mietkonditionen (Teil des Mietvertrages)

 

Die Objekte stehen im Moment ferienhalber zur Verfügung. Reservationsanfragen kommen üblicherweise ab November/Dezember für das nachfolgende Jahr herein. Zu diesem Zeitpunkt muss ich entscheiden, ob ein Objekt für die Feriengäste zur Verfügung steht oder nicht. Dies hat zur Konsequenz, dass Interessierte für die LG ein Objekt immer für ein ganzes Kalenderjahr mieten, bzw. frühestens ab dem Herbst mieten können. Es hat aber auch den Vorteil, dass wir für 2017 schön Zeit haben, um Interessierte kennenzulernen und natürlich auch umgekehrt.

 

Miete

Die Miete berechnet sich nach einem Schlüssel und richtet sich nach der Wohngrösse und diversen Merkmalen wie Internetzugang, Fersehnanschluss, Ausbauqualität, Balkon usw.

 

Mietdauer, Kündigung

Die Miete betrifft immer ein ganzes Kalenderjahr. Eine Kündigung, beiderseits, erfolgt spätestens per 30. September jeden Jahres auf Ende des laufenden Jahres. Die Gemeinschaft behält sich das Recht vor, in demokratischer Abstimmung einer MieterIn zu kündigen.

 

Nebenkosten

In den Nebenkosten sind Aufwendungen wie

  • Strom,
  • Wasser,
  • Kehrricht,
  • steuerliche Gebühren und Abgaben,
  • Unterhaltskosten für Garten und Anlage,
  • Nutzung des W-Lans fürs Internet und Teilnutzung des Festnetzes,
  • Nutzung der gemeinschaftlichen Räume und Ressourcen wie Hausstrom und -wasser usw. enthalten.

Die effektiven Zahlen werden Ende Jahr in ein Nebenkostenmodell (Tabelle) übertragen und pro Objekt und/oder Person berechnet. Strom und Wasser (die grössten Posten) können mit Hilfe von Zähleruhren exakt abgerechnet werden. In einer jährlichen Versammlung wird die Abrechnung gemeinsam besprochen. Stellt sich heraus, dass die Ausgaben vom Budget abgewichen sind, ergeben sich eventuell Nachforderungen oder Rückzahlungen.

 

Investitionsfond

Jede MieterIn bezahlt einen fixen monatlichen Betrag für allfällige grössere Investitionen bzw. Anschaffungen. Je nach Budget und gemeinsamer Abstimmung kann ein zusätzlicher Abzahlungsvertrag eingerichtet werden.

 

Nutzung des Mietobjekts

Das Mietobjekt wird mit diesem Vertrag zur alleinigen Nutzung durch die MieterIn zur Verfügung gestellt. Sollte eine Zweitperson einziehen, so ist dies erst nach Absprache in der Gemeinschaft möglich. Der Mietpreis verändert sich dadurch.

 

Haftpflichtversicherung

Um das Mietobjekt und dessen Inhalt abzusichern, ist es angemessen eine entsprechende Mobiliar- und Haftpflichtversicherung abzuschliessen.

 

Haustiere

Haustiere sind erlaubt, solange sie in übersichtlicher Anzahl und den Raumverhältnissen angepasst gehalten werden. Auch hier hat die Gemeinschaft ein Mitspracherecht.

 

Gemeinschaft

Als MieterIn ist man Mitglied der Lebensgemeinschaft Libellule und unterliegt damit allen Pflichten und Rechten, die aus der Anerkennung der Statuten hervorgehen.

 

Download
Muster-Mietvertrag für z.B. Roulotte "La Gitane"
Dieser Mietvertrag ist als Beispiel zu verstehen und gibt Aufschluss über die Konditionen und Bestimmungen von Maison Libellule. Wir behalten uns allfällige Änderungen vor.
Mietvertrag_LG_Libellule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.8 KB