Wohngemeinschaft

Meine Vorstellungen einer gelungenen WG
Wohngemeinschaft · 15. Dezember 2021
Ich wünsche mir Mitbewohner, die ein ruhiges und doch inspirierendes Miteinander wollen. In den vergangenen Jahren habe ich so einige Erfahrung mit gemeinschaftlichem Leben machen dürfen. Work-Life-Gäste bereicherten mein Leben in Frankreich in immer wieder neuen Konstellationen. Ich habe schon damals versucht, meine Vision eines neuen Miteinanders in Worte zu packen. Für mich macht es viel Sinn, nicht nur Wohnraum, sondern auch Ressourcen (Know-how, Fahrräder, Haushaltsgeräte usw.) und...
Gründung einer WG 55+ in Romanshorn
Wohngemeinschaft · 15. Dezember 2021
Per 1. März 2022 ziehe ich in das grosse 11 Zimmer Haus in Romanshorn mit grossem Garten und Swimmingpool. Ich suche dazu Menschen ab ca. 55 Jahren, die Interesse haben, bei diesem Projekt mitzumachen. Das Haus bietet mit seinen vielen Zimmern ausreichend Platz für 4 oder 5 Personen. Die Miete wird bei einer Belegung von insgesamt 4 Personen ca. 800/900 CHF inkl. NK pro Person sein. Bei einer Belegung von 5 Personen wird die Miete bei 600/700 CHF liegen. Bedenkt bitte, dass ihr für den auf...

Anfrageformular - Ich bin interessiert an der WG
Wohngemeinschaft · 14. Dezember 2021
Kredo unserer gemeinsamen Vision und Werte
Wohngemeinschaft · 14. Dezember 2021
Diese gemeinsame Übereinkunft beschreibt, in welcher Grundhaltung wir miteinander umgehen wollen. Es ist ein lebendiges Dokument und zeigt einen Weg auf, wir wir achtsam und bewusst miteinander umgehen können. Die genannten Punkte können im gemeinschaftlichen Konsens entwickelt und angepasst werden. 1. Zusammenarbeit: Ich erkenne an, dass ich in einer Gemeinschaft lebe und dass diese nur durch meine Mitarbeit, meine Fähigkeit zur Kommunikation und zur Teamarbeit funktioniert. Ich...

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben