· 

Lichtgestalt

Mit dir wird alles ganz leicht und sonnig

Graue Gedanken zerstieben in alle Richtungen

Lichtgestalt

 

Ein tiefes Seufzen löst feste Verkrampfungen

Und der Atem fliesst wieder frei

Eine Wärme durchflutet mich,

Ein leichtes Zittern wohnt meinem Herzen inne

Lichtgestalt

 

Alles noch so fein und frisch und neu

Ein Ziehen in die eine Richtung

Mein Kopf will sich vergraben in deinen Armen

 

Ein Vogel mit klopfendem Herzen in meinen Händen

Fliegt er davon oder bleibt er sitzen?

La Chapelle-Thècle, 11. Februar 2012

 

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben