Silvana  Lucchini

 

 

Mit ganzem Namen: 

Silvana Jolanda Georgina Lucchini Bernhard

 

Geboren am
4. November 1963

in Hausen am Albis, Schweiz.

 

  

Mein Vater war Norditaliener, meine Mutter aus einem Bergdorf am Lukmanierpass im Bündnerland. Wir - zusammen mit meinen zwei Brüdern - zogen mehrfach um. Es war wohl für meine Eltern nicht einfach. Wir waren nicht arm, aber wir mussten schon schauen, dass wir über die Runden kamen. Mein Vater wollte sich sehr integrieren, doch dazumal machten es einem die Behörden und manche Menschen nicht gerade einfach. Durch diese Umstände verpasste ich leider auch die Möglichkeit, italienisch und romanisch zu lernen. Italienisch holte ich dafür später auf meinen Reisen nach.  

 

Ich habe eine Lehre als Textil-Verkäuferin abgeschlossen, aber nie in diesem Beruf gearbeitet. Ein Jahr als "Jeune fille Au Pair" in Genf hat mich - nach einigen Schwenkern - wieder auf die richtige Bahn gebracht.  

 

Die längste Zeit meines "Erwachsenen-Lebens" verbrachte ich im Kanton Glarus, zusammen mit meinem damaligen Lebenspartner Marcel. 2000, also mit 37, bin ich nach Zug zurückgekehrt. Ich hatte im Glarnerland den Einstieg als Büroangestellte gefunden, und habe mich nach und nach zur Kaufmännischen Angestellte ausgebildet. Meine letzte Arbeitsstelle war als Logistikerin bei der Auslieferung von Bücher Balmer in Zug/Hünenberg. 

 

2001 lernte ich Dominik kennen. Mit ihm reiste ich mehr oder weniger von 2003 bis 2007 mit einem VW-Bus und später mit einem Wohnmobil quer durch Südeuropa. Dominik verstarb im Sommer 2006 an Krebs. Wer mehr zu meinen Reisen erfahren will, erhält Einblick auf der Homepage www.unterwex.ch

 

Ab 2007 lebte ich in Frankreich. 12 Jahre im Maison Libellule, ein gutes Jahr in Somme Lumière und dann noch ein gutes Jahr in Deutschland, bevor ich im Frühling 2022 in die Schweiz zurückkehrte. Diese Aufenthalte habe ich in diversen Fototagebüchern unter der Rubrik Archiv zusammengefasst.