· 

Die erste Ernte

Hochbeet 1

Die Tomaten bekommen Farbe, Karotten ernten wir nach Bedarf. Auch erste Zwiebeln haben wir schon als Frühlingszwiebeln genossen.

Hochbeet 2

Rote Melde haben wir nun mehrmals geschnitten. Zusätzlicher Federkohl habe ich nachgesetzt. Der Mangold wurde schon drei mal geerntet. Und die Rote Beete ist nun auch soweit.

Hochbeet 3

Der Rosenkohl wächst zwar gut, hat aber nur kleine Köpfe und braucht dafür viel Platz. Der Fenchel wollte immer wieder ausschiessen. Gurken haben wir ganz viel geerntet. Und der Schnittmangold erweist sich als toller Spinatersatz.

Hochbeet 4

Die Auberginen waren eine Wucht! Soviel konnten wir abnehmen und die Pflanzen wuchsen einfach prächtig. Die Artischocken blühten schon früh. Aber nachdem ich abgeschnitten habe, spriessen sie nun erneut. 

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben