· 

... und allem Anfang wohnt ein Zauber inne

Liebe Leser, Freunde, ehemalige und zukünftige Gäste und alle Interessierte an Maison Libellule

 

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

An keinem wie an einer Heimat hängen,

Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,

Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.

Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise

Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,

Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.  

 

Mit diesem Auszug aus dem Gedicht "Stufen von Hermann Hesse" möchte ich euch darüber informieren, dass Maison Libellule auf Ende Oktober / Anfang November 2019 in neue Hände übergeben wird. Nach einiger turbulenter Zeit Anfang letzten Jahres hatte ich mich entschieden, ML zu verkaufen. Es kamen damals ein paar Dinge zusammen, die mich zu diesem Schritt bewogen haben. Aber der ausschlaggebende Moment bestand darin, Menschen gefunden zu haben, die ML mit einer ähnlichen Wertschätzung handhaben werden, wie ich es getan habe. Maison Libellule wird auch in Zukunft als Ferienoase bestehen bleiben. Und selbstverständlich ändert sich für die noch kommenden Gäste in diesem Jahr nichts. 

 

Die neuen Besitzer sind Schweizer und stellen sich hier gleich mit ihren persönlichen Sätzen vor: 

 

Liebe Gäste der Maison Libellule

Wir freuen uns sehr, im kommenden Herbst als Nachfolger von Silvana, den «gîte» Maison Libellule zu übernehmen und stellen uns und unsere Pläne für den Gastbetrieb vor.
Wir sind ein Schweizer Paar, französisch- und deutschsprachig, Helen (56) und Daniel (67). Während der letzten 20 Jahre lebten und arbeiteten wir in Bern. Quentin (28), Daniels Sohn, wird uns begleiten. (siehe Kurzlebensläufe unten)

Vorerst danken wir Silvana herzlich für das Vertrauen, das sie uns entgegenbringt, indem sie uns ermöglicht, alle ihre Errungenschaften in der Maison Libellule zu übernehmen und weiterzuführen! Wir sind voller Bewunderung für ihre Gestaltung des Anwesens, dessen Anmut und für ihre Gastlichkeit.

Den Gastbetrieb planen wir so weiterzuführen wie bis anhin. Die Ferienwohnung und die Roulottes werden weiterhin als unabhängige Ferienwohnungen, ohne Mahlzeiten vermietet werden. Wir möchten zudem die Möglichkeit bieten, in der Maison Libellule Seminare und Retraiten zu organisieren. Dies ist aber Zukunftsmusik.

Schliesslich werden wir den Garten pflegen und den Unterhalt wie bis anhin naturfreundlich und nach den Prinzipien der Permakultur gestalten.

Wir freuen uns über eure Kontaktnahme für die Reservationen und darauf, euch ab nächstem Jahr in der Maison Libellule empfangen zu dürfen.

Kontakt: info@ferien-burgund.com

  • Helen Gränicher Bolomey, Ausbildung zur Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin, danach zur Physiotherapeutin und seit 25 Jahren in diesem Beruf tätig. Ich freue mich auf viele bereichernde Begegnungen mit den Gästen, bin ein Familienmensch und liebe die Natur und den Garten. (Sprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch).
  • Daniel Bolomey, Ausbildung zum Politologen und Sekundarlehrer. Kurze Zeit als Lehrer und danach während 30 Jahren im Bereich Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit tätig. Ich betrachte mich als offen, sehr gesellig und liebe Begegnungen, Solidarität, Humor und «la bonne chère». La Libellule ist der ideale Ort für all diese Vergnügen. (Sprachen: Französisch, Deutsch, Englisch).
  • Quentin Brot, Ausbildung zum Landschaftsgärtner, verschiedene Temporärstellen als Gärtner und Bäcker. Ich liebe die Natur, sinngebende Arbeit, Freundschaft, Gemeinschaftsarbeit und die Permakultur, die einen konkreten Beitrag zu einer gerechteren Welt und zur Bewahrung der Umwelt leistet. (Sprachen: Französisch, Kenntnisse in Deutsch und Englisch). Pêche, ich bin Quentins 11-monatige Border Collie-Hündin, bin sehr verspielt und neugierig und liebe Kinder wie Erwachsene.

Ja, das Leben ist in Bewegung und wir mit ihm. So soll es in meinen Augen auch sein. Ich wünsche den Dreien gutes Gelingen und viel Erfolg! Mir ist es eine Freude, ihnen den Garten mit seinen Bäumen, Sträuchern und Blumen zu überlassen. Ich bin sicher, dass auch sie, wie ich es getan habe, sich um die Pflanzen- und Tierwelt genauso kümmern, wie um die Gäste und die Atmosphäre. Ich denke, dass viele Gäste es schätzen werden, dass Maison Libellule und sein wundervoller Garten weiterhin als erholsamer und inspirierender Urlaubsort zur Verfügung stehen wird. 

 

Ich selber habe mich entschieden, an einem anderen Ort mit einer neuen Idee zu wirken, ganz nach Hesses Motto. So ganz neu wird die Idee allerdings nicht sein. Denn mein Fokus liegt auf Auszeit- und Work-Life-Gästen, was ich ja bereits in ML angeboten habe. Dieser Bereich interessiert mich vermehrt und liegt mir auch sehr am Herzen. Konkret wird das Angebot so aussehen, dass ich zwar keine "normalen" Ferien mehr anbiete, dafür aber Räume für Menschen, die sich eine Auszeit gönnen wollen, ohne dabei zum Beispiel zu sehr allein zu sein, oder die sich Anschluss wünschen. Es stehen drei Zimmer und ein Studio zur alleinigen, persönlichen Nutzung zur Verfügung. Ausserdem sind diverse Räume, wie die Küche, zwei Salons, ein Atelier und natürlich wieder ein grosser Garten zur gemeinsamen Nutzung gedacht. Es wird zwei Varianten, bzw. Zeitmodelle geben: die eine wird für Auszeitgäste sein, die sich nicht an Gartenarbeiten beteiligen wollen, die ihre Zeit also mehrheitlich für sich oder/und Ausflüge nutzen wollen. Die andere Variante ist für Work-Life-Gäste gedacht, die ca. 2 Stunden pro Tag im Garten mitarbeiten. Da werden, gerade in den ersten Jahren, wieder genügend Projekte und Gestaltungsmöglichkeiten entstehen. Für beide Zeitmodelle wird es so sein, dass wir gemeinsam das Abendessen kochen und geniessen. Wie ihr seht, liegt der Fokus auf der Gemeinschaft, auf das Verbindende. Man könnte bei diesem Modell auch von "Gemeinschaft auf Zeit" reden. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann schaut euch auf der neuen Homepage um. Leider habe ich noch keine tollen Fotos, aber einen ersten Eindruck vermitteln sie dennoch.

 

Für den Moment will ich mich auf diese Infos beschränken. Es ist auch noch nicht Zeit Danke und Au Revoir zu sagen. Ein paar Wochen und Monate werde ich ja noch hier sein. Selbstverständlich werde ich euch weiterhin über meine Newsletter auf dem Laufenden halten. Für meine Gäste wünsche ich mir, dass sie mir weiterhin das Vertrauen schenken, und sich auch nicht irritieren lassen, von dem Wandel, der hier vonstatten geht. Dinge enden nicht, sie wandeln sich bloss. Ich empfinde grosse Dankbarkeit für die Treue meiner Stammgäste und auch gegenüber meinen zahlreichen Helfern und Helferinnen. Es ist eine schöne Vorstellung, dass einige Gäste auch in Zukunft im Garten von Maison Libellule wandeln und diesen Ort der inneren Ruhe und der Selbstbesinnung weiterhin geniessen können. Und natürlich freue ich mich über all jene, die mich am neuen Ort besuchen kommen, weil sie sich eine Auszeit in Gemeinschaft vorstellen können, oder dies vielleicht ausprobieren wollen. 

 

Wenn ihr Fragen habt, sei es zu den neuen Vermietern hier in Maison Libellule oder zu meiner neuen Wirkungsstätte in Maison Somme Lumière, dann meldet euch einfach ungeniert. Die Emailadresse info@ferien-burgund.com wird Ende Oktober an Daniel und Helen übergehen. Ebenso wie die Homepage www.ferien-burgund.com. Ab sofort gilt auch meine neue Emailadresse info@auszeit-frankreich.com

 

Ich wünsche euch allen einen weiterhin sonnigen Sommer mit vielen Schattenplätzen und kühlenden Wässerchen! 

Auf die Gewissheit, dass das Leben, auch wenn es grosse Wendungen nimmt, uns immer an den richtigen Platz führen wird. 

 

Allerherzlichste Grüsse aus Maison Libellule

 

Silvana