· 

Anthroposophischer Seelenkalender - 2. Oktoberwoche

Ich kann im Innern neu belebt 

Erfühlen eignen Wesens Weiten 

Und krafterfüllt Gedankenstrahlen 

Aus Seelensonnenmacht 

Den Lebensrätseln lösend spenden, 

Erfüllung manchem Wunsche leihen, 

Dem Hoffnung schon die Schwingen lähmte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben