· 

Friedrichshafen und Hinterland

Viel von Friedrichshafen haben wir (noch) nicht gesehen. Vor allem eigentlich den östlichen Teil, wo wir einen Spazier durch die wildbelassene Uferzone gemacht haben. Schön, wie heute die Natur einfach in Ruhe gelassen und nicht immer alles gleich säuberlich aufgeräumt wird. Das Hinterland wird Hopfen angebaut. Überall! Schon speziell, finde ich. Bei uns vorne, hinter Überlingen und Ludwigshafen ist es Obst, und hier Hopfen. Ein schöner Waldspaziergang rundete unsere Entdeckungstour ab. Der grosse Knollen an dieser Buche ist eine Verwachsung, die durch Pilze, Insekten oder anderen Umwelteinflüsse ausgelöst werden kann. Der Baum versucht, sich davor zu schützen und dabei entstehen solche Gebilde. Für den Baum aber scheinbar eher ungefährlich.

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben