Artikel mit dem Tag "Juli"



Zuhause und ringsherum

Kulinarischer Juni & Juli

Lebensgemeinschaft Sonnenhof
Lebensgemeinschaften · 30. Juli 2021
Auf dem Weg zum Tinyhousevillage habe ich auf einen Sprung beim Sonnenhof vorbeigeschaut. Das Anwesen ist noch unbewohnt und wird wohl in den nächsten Tagen in den Besitz der neuen jungen Gemeinschaft übergehen. Demnächst treffe ich mich mit einem Teil der Gründungsmitglieder, um sie kennenzulernen. Ich werde dann wieder berichten. Die Anlage gefällt mir aber schon sehr. Sie liegt ca. 12 km von Lindau-Bodensee entfernt.

Unsere Tools · 25. Juli 2021
Wir befinden uns in einer Zeit, die von Wandel und Veränderung geprägt ist. Antworten im alten Sinne taugen nicht mehr, vielmehr der Wille und der Mut mit den offenen Fragen zu leben und sich im Sinne Rilkes als Forscher in Neuland zu begeben, welches sich nur durch eine ehrliche und transparente Kommunikation erschließen lässt. In diesem Sinne dient die Gruppe und der Gruppenkontext als Übungsfeld für eine Art radikale Subjektivität, die authentische Gemeinschaft und Verbundenheit...
Lebensgemeinschaft Tempelhof - Kennenlernwochenende
Lebensgemeinschaften · 25. Juli 2021
Von Donnerstag Abend bis Sonntag Mittag erlebte ich 3 Tage intensivster Informationsvermittlung, Erfahrungen und Austausch. Wir waren eine Gruppe von ca. 25 Personen zwischen 30 und 65, davon 3 Paare mit Kindern, die aber jeweils von gemeinschaftlichen Jugendlichen abgeholt wurden und ihre Zeit spielend verbringen durften. Was ich in dieser Zeit erlebt habe und wie es mir dabei ging, will ich versuchen hier ein wenig festzuhalten. Geschlafen habe ich in meinem Auto auf einer aufblasbaren...

Unsere Tools · 25. Juli 2021
Nach 20 Jahren Gemeinschaftserfahrung hat D.L.C. die folgenden 7 Essentiales gefunden, die erfolgreiche, funktionierende Gemeinschaften von den 90 % der Gründungen unterscheiden, die scheitern. 1. Klarer Zweck und gemeinsame Mission Wenn eine Gemeinschaft keinen gemeinsamen Prozess zur Klärung von Zweck und Mission durchläuft, werden Entscheidungen sehr schwer und der soziale Frieden gestört. Die Absichten und Begründungen sollten möglichst konkret und klar sein, statt vage. 2. Faire,...
Inspirationen · 25. Juli 2021
Neulich ging ich durch die Stadt – und erblickte einen Laden, der mir zuvor nie aufgefallen war. Ein verführerischer Geruch ging von ihm aus. Nicht nach Schokolade... nach... hm... ich kann es gar nicht genau sagen... Zudem zog mich dieses warme Licht, das durch die Tür auf die Straße schien, magisch an. Mit einem Mal stand ich mitten im Laden und sah: Hinter dem Tresen stand ein Engel! Ich war völlig erstaunt und muss ihn sehr irritiert angesehen haben. „Ein Engel in einem Laden! Was...
Inspirationen · 25. Juli 2021
Man muss den Dingen die eigene, stille ungestörte Entwicklung lassen, die tief von innen kommt und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann, alles ist austragen – und dann gebären… Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht, ohne Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte. Er kommt doch! Aber er kommt nur zu den Geduldigen, die da sind, als ob die Ewigkeit vor ihnen läge, so sorglos, still und weit… Man muss...
Das Städtchen Engen und der Park in Singen

Inspirationen · 13. Juli 2021
Mich treiben schon seit ein paar Jahren Fragen zum Thema Freundschaft um. Ich will versuchen, für mich mehr Klarheit in dieses Thema zu bringen. Auf der Suche nach Antworten finde ich im Netz heraus, dass ich nicht die Einzige bin, die sich derartige Fragen stellt. Es wird klar, dass jeder Freundschaft auf seine Weise definiert. Und natürlich habe ich eine ganz persönliche Sicht auf diese Dinge, auch wenn ich versucht habe, möglichst objektiv zu bleiben. Ich habe mich über ein paar Tage...

Mehr anzeigen

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben