Artikel mit dem Tag "Juni"



Fototagebuch Somme Lumière · 30. Juni 2020
Das ehemals so kalt wirkende Studio hat nun viel Wärme und bunten Charme bekommen. Mit dem neuen grossen Fenster und den neuen verglasten Türen ist der Raum viel heller und freundlicher geworden. Die bunten Wollteppiche schaffen ein verspieltes und optimistisches Ambiente, in dem man sich einfach wohl fühlen muss. Das Bett-Sofa lässt sich ausziehen und zu einem eben gestellten Doppelbett umfunktionieren. Ein paar Details fehlen noch, und auch das Bad braucht noch einen letzten Schliff.
Fototagebuch Somme Lumière · 30. Juni 2020

Kulinarisches · 30. Juni 2020
Gemüsegarten Somme Lumière · 29. Juni 2020

Fototagebuch Somme Lumière · 29. Juni 2020
Ausflüge · 28. Juni 2020

Ausflüge · 17. Juni 2020
Der Mont Dardon liegt ganz nahe (vielleicht 5km von hier?) und bietet einen 360° Rundblick - sofern denn Bäume (Kirschen und Maroni) den Blick nicht versperren.
Kulinarisches · 04. Juni 2020
Es bietet sich an, wenn so viele Rosen im Garten stehen. Kurz bevor sich Regen ankündigt hatte, ging ich also absammeln. Rosensirup war ein Versuch. Mal schauen, ob es denn wirklich auch eingesetzt wird. Das Trocknen allerdings ist so einfach, dass es sich sehr anbietet. Die Blütenblätter können dann als Deko und Duftnote in Salaten, Süssspeisen, Getränken und Tees verwendet werden.

Helfer - Work-Life - Auszeit · 30. Juni 2019
Work-Life-Gast zu sein ist eine tolle Sache. So habe ich es jedenfalls im Maison Libellule bei Silvana erlebt. Silvana mit ihrer herzlichen, offenen und humorvollen Art hat es mir leicht gemacht mich wohlzufühlen und die gemeinsame Zeit zu geniessen. Unser Zusammenleben während den drei Wochen war spannend und unkompliziert. Die originelle und gemütliche Einrichtung und Gestaltung der Wohnung und Umgebung haben mir sehr gefallen. Überall entdeckte ich kleine Hingucker und überraschende...

Mehr anzeigen

 

L i b e l l e n t a n z

 

Wir Libellen hüpfen in die Kreuz und Quer, auf den Quellen und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben wir dahin im Sonnenglanz; unser Leben ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren uns am Strahl des Sonnenlichts, und begehren, wünschen, hoffen weiter nichts.

Mit dem Morgen traten wir ins Leben ein; ohne Sorgen schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren wir in Freud' und Sonnenglanz; morgen schwirren andre hier im Reigentanz.

 

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben